Abgabe-Meeris

     

Abgabe-Meeris

Abgabebedingungen

 

Wir geben keine Schweine in Einzelhaltung oder zur Gesellschaft eines Kaninchens ab.

  • Eine Reservierung ist erst dann gültig, wenn mindestens die Hälfte des Kaufpreises auf unserem Konto eingegangen ist,vorher wird es nur vorl.reserviert.
  • Länger als 7 Tage bleibt das Schwein nicht reserviert, sollte danach keine klare Entscheidung vom potentiellen Käufer kommen, werden wir das Schwein wieder zur Abgabe freigeben.
  • Bei Rücktritt von Seiten des Käufers, wird das bisher gezahlte Geld  NICHT  zurückerstattet.
  • Unsere Schweinchen verlassen unsere Zucht mit einem Gewicht ab 250-300 g
  • Schweinchen die auf eine länger Reise gehen, oder sogar per Versand reisen sollen, werden ab 300 g abgegeben.
  • Unsere Schweinchen sind in augenscheinlich gesund wenn sie unsere Zucht verlassen.
  • Ab Verlassen unserer Zucht geht die Gefahr auf den Käufer über.
  • Für später auftretende gesundheitliche Schäden übernehmen wir keine Haftung. Ebenso haben wir keinen Einfluss auf die weitere Entwicklung unsere Schweinchen.
  • Unsere Schweinchen verlassen uns nur, wenn der volle Kaufpreis überwiesen wurde.
  • Sobald die Schweinchen ihr Abgabegewicht erreicht haben sollte ein Versand oder die Abholung innerhalb der nächsten 10 Tagen erfolgen. Wenn dies nicht der Fall ist, werde ich das oder die Schweinchen ab dem 11. Tag wieder zur Abgabe frei geben.
  • Die Anzahlung würde dann auch in diesem Falle verfallen.sollte der gesamte Kaufpreis bezahlt worden sein,werden wir dann die Häfte des Kafpreises zurück erstatten.
  • Ein Versand ist nur bei geeignetem Wetter möglich, sollte aber vom vom Käufer zu organisieren.Sollte ein Versand aufgrund der Wetterbedingungen nicht möglich sein, kann das Schwein selbstverständlich solange bei uns bleiben.
  • Bei eventuellen Fragen könnt ihr uns gerne unter folgender Handynumer erreichen:015253670062
     
Weibchen Böckchen
   
   

 

Hier mal einpaar Worte zum Thema:

Böckchenhaltung 

Oft möchten neue Besitzer 2 Meerschweinchen, aber nur 2 weibliche Tiere, da sie gehört haben 2 Böckchen würden sich nicht so gut verstehen. Vor diesem Problem stehe ich immer wieder bei der Vermittlung von männlichen Tieren. 
Unsere Erfahrung (und auch die anderer Meerihalterund Züchter) ist folgendes:

  • Böckchen werden oft zahmer und sind nicht so zickig wie Weibchen
  • Sehr gut funktioniert die Zusammensetzung von einem älteren und einem jüngeren Böckchen, daß noch nicht die Geschlechtsreife erreicht hat (4-6 Wochen).
  • Ebenfalls gut verstehen sich 2 Jungböckchen
  • Man sollte jedoch einmal vergesellschaftete Böcke nicht trennen, da es dadurch zu einer Entfremdung kommt. Danach könnte es dann sein, daß sie sich nicht mehr so gut verstehen.
  • Es dürfen keine Weibchen in diesen Gruppen anwesend sein, denn das würde die Böckchen animieren um die Weibchen zu kämpfen.
  • Es ist vollkommen normal, daß das größere Böckchen den kleinen in den ersten 1-2 Tagen besteigt. So zeigt es sein Dominanzverhalten. Der kleinere Bock wird begreifen, daß er die rangniedere Stellung einnehmen wird. Das schadet ihm jedoch in keinster Weise.
  • Sollte es einmal zu kleineren Streitereien kommen (passiert bei Weibchen in Gruppen auch), kann auch mal untereinander gezwickt werden.
    Trennen sie bitte die Böckchen nicht sofort, denn das wird zusätzlichen Stress für die Tiere bedeuten und danach müssen sie dann auch getrennt bleiben. In den meisten Fällen wird eine Rangfolge geklärt. Sollte es doch einmal vorkommen, daß 2 Böckchen sich ganz und gar nicht verstehen, kann man mir das Tier natürlich auch zurückbringen.
  • Geruchsbildung bei Böckchen ist nicht stärker als bei Weibchen, wenn man sie untereinander hält.
    Lediglich wenn Weibchen in der Nähe sind, kann es kurzzeitig zum “Markieren” kommen. Damit wird das Revier abgesteckt. Aber auch das verschwindet dann wieder. Wichtig ist natürlich immer, die saubere Haltung, egal ob Böckchen oder Weibchen. Die Einstreu soll trocken sein. Der Käfig sollte nach oben (oder seitlich) soweit offen sein, daß der Geruch des Ammoniak im Urin der Tiere abziehen kann. Ammoniak bleibt sonst gerne am Boden  und kann bei den Tieren zu Atemwegsstörungen führen. Ganz abgesehen davon, daß der Ammoniak-Geruch natürlich unangenehm ist.

Für weitere Informationen und Fragen könnt Ihr mich gerne anrufen. Ich berate unverbindlich und helfe gerne weiter !